Das Team der Landesbeauftragten vor dem Schloss Gottorf

Das Team der Landesbeauftragten

Die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen

Die Landesbeauftragte ist die einzige unabhängige Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen auf Landesebene in Schleswig-Holstein. Sie setzt sich für eine umfassende Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben ein und berät dazu den Landtag und die Landesregierung. 
Sie vertritt damit die Interessen von ca. 538.000 Menschen mit einer anerkannten Behinderung – davon gelten etwa 320.000 als schwerbehindert (im Verhältnis zu ca. 2.920.000 Menschen in Schleswig-Holstein). Das sind rund 18,5 % der Schleswig-Holsteinischen Bevölkerung.

Bei der Ausübung ihres Amtes ist die Landesbeauftragte unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen.

Informationen zur Landesbeauftragten in Leichter Sprache

Informationen zur Landesbeauftragten als DGS-Video

Person mit Headset sitzt am Schreibtisch und schaut in die Kamera

Können wir helfen?

Wir unterstützen und informieren Sie gerne zu den Querschnittsthemen Inklusion und Behinderung in allen Lebensbereichen. Sollten wir Ihnen nicht direkt weiterhelfen können, kennen wir aber oft passende Anlaufstellen, über die wir natürlich gerne informieren.
Bei Entscheidungen von Behörden (so genannten "Verwaltungsakten") können wir Sie nur unterstützen, wenn wir darin ein Grundsatzproblem für alle Menschen mit Behinderungen in Schleswig-Holstein erkennen. Andernfalls vermitteln wir Ihnen gerne andere Unterstützungsangebote.

Gefaltete Hände neben einer Tastatur und einer Maus

Wo können wir nicht helfen?

Unser gesetzlicher Auftrag ist die übergeordnete Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen in der Politik und Gesellschaft Schleswig-Holsteins. Um dem gerecht zu werden, können wir uns nicht an rechtlichen Verfahren oder Prozessen beteiligen. 
Bei den folgenden Anliegen können wir Ihnen leider nicht helfen:

  • Übernahme einer Vertretung vor Gericht
  • Überprüfung von Gerichtsurteilen
  • Widerspruchsverfahren gegenüber der öffentlichen Verwaltung
  • Angelegenheiten, mit denen bereits der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages oder des Schleswig-Holsteinischen Landtages befasst sind.
Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen

Michaela Pries

Die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen

Die Landesbeauftragte setzt sich für umfassende Teil­habe und gleichwertige Lebens­bedingungen von Menschen mit Behinderungen am gesellschaft­lichen Leben ein. Mit diesem Ziel berät sie den Landtag sowie die Landes­regierung und arbeitet mit vielen gesellschaft­lichen Gremien zusammen.

Ihre kommunalpolitische Tätigkeit ist Ausgangspunkt für sozialpolitische Aktivitäten von Michaela Pries. Sie war lange Jahre Mitglied im Beirat für Menschen mit Behinderungen bei der Landeshauptstadt Kiel. Dort gehörte sie von 2003 bis 2018 der Ratsversammlung an. Michaela Pries war ehrenamtliche Richterin am Landessozialgericht. Weiter ist sie Stiftungsrätin beim Kieler Stadtkloster und gehört der Lebenshilfe Ortsvereinigung Kiel an.

Unser Team

Hier finden Sie das Team der Landesbeauftragten. Sollten Sie Ihr Anliegen in unserer Arbeitsschwerpunkten wiederfinden, können Sie sich gerne direkt an uns wenden. Selbst wenn Sie Ihr Anliegen nicht in den unten aufgeführten Schwerpunktthemen wiederfinden, freuen wir uns über Ihren Anruf und helfen Ihnen gerne bei der Suche nach der passenden Ansprechpartnerin oder dem passenden Ansprechpartner.